FANDOM


Magneto
Magneto
Eigenschaften
Spitznamen Magnus, Grauer König, Michael Xavier, Erik Lehnsherr
Echter Name Max Eisenhardt, später Erik Lehnsherr
Spezies Mutant
Geburtsort Deutschland
Geschlecht Männlich
Größe 1,88 Meter
Comics
Erster Auftritt X-Men 1# (1963)
Gruppierungen Zuerst X-Men, später Bruderschaft der bösen Mutanten
Erfinder Stan Lee, Jack Kirby

Max Eisenhardt, auch bekannt als Magneto, ist ein Mutant und Bösewicht. Als Anführer der Bruderschaft der bösen Mutanten ist er der größte Gegenspieler der X-Men.

Fähigkeiten Bearbeiten

Magneto besitzt einen äußerst hohen Intellekt und spricht mehrere Sprachen fließend, darunter Deutsch, Englisch, Russich, Hebräisch, Arabisch und noch einige weitere. Seine Willenskraft ist außerdem sehr stark. Er schreckt vor nichts zurück, um an sein Ziel zu kommen. Sein Helm ist für Max äußerst wichtig, da dieser ihn vor psychischen Attacken oder Manipulationen schützt. Diesen baute er vor allem als Schutzmaßnahme gegen seinen früheren Freund Charles Xavier. Jedoch hat Magneto sich mehrere Jahre lang psychisch so trainiert, dass telepathische Eingriffe bei ihm fast unmöglich sind, auch ohne seinen Helm.

Öfters wurde behauptet, dass Max eine astrale Projektion von sich selbst manifestieren kann. Dies wurde jedoch von ihm noch nie wirklich angewendet. Dadurch bleibt unbekannt, ob er diese Fähigkeit wirklich besitzt. Max kann auch Wurmlöcher kreieren, sodass er schneller an andere Orte reisen kann.

Er verfügt ebenso über Magnetokinese, weswegen er jegliche Art von Magnetismus manipulieren und kontrollieren kann. Magneto kann auch magnetische Kraftfelder erzeugen, welche er meist zum Schutz vor Attacken von Gegnern benutzt. Dabei kann er diese in größere Bereiche verändern, wobei die Grenze dieser Felder unbekannt ist. Max kann auch seinen Anzug magnetisch verstärken. So konnte er schon starke Schläge von Colossus einstecken. Magneto kann Magnetische Feldelinien dazu benutzen, um durch die Luft fliegen zu können. Zudem kann er magnetische Strahlen schießen, die für seine Gegner äußerst gefährlich sind.

Desweiteren hat Max eine gemomagnetische Verbindung mit den elektromagnetischen Feldern der ganzen Erde. Mit seiner Kontrolle über elektromagnetische Felder und Magnetismus kann er für kurze Zeit in einem kleinen Radius auch die Gravitation der Erde ausfallen lassen. Noch dazu kann Max Stoffe und Metall manipulieren, deren Form er nach Belieben verändern kann. Da Max auch Eisen kontrollieren kann, ist es ihm auch möglich, das Eisen in Organen zu manipulieren. Wenn er sich konzentriert, kann Magneto die Welt aus einer elektromagnetischen Sich sehen, bei der er nur die magnetische und elektrische Energie um sich herum erkennt.

Max beistzt auch die Kraft der Elektrokinese und kann deshalb Elektrizität erstellen oder manipulieren. Die Manipulation von Elektrizität ist für Magneto sehr anstrengend, weswegen er sich lieber auf Magnetismus konzentriert.

Geschichte Bearbeiten

Max musste als kleiner Junge miterleben, wie seine Familie von den Nazis ermordet wurde. So wurde er nach Auschwitz gebracht, wo er dem "Sonderkommando" diente, welches aus Juden bestand, die zwangsweise den dortigen Nazis helfen mussten, die Gaskammern am laufen zu halten. Er überlebte den Holocaust und heiratete ein romänisches Mädchen mit dem Namen Magda. Zusammen hatten sie ein Kind, Anya Eisenhardt. Kurz darauf änderte Max seinen Namen in Erik Lehnsherr.

Als bei einem Brand Anya starb, wütete Magneto über die ganze anwesende Menschenmenge, die zuvor die Mutantenkräfte von Max erkannten und ihn deswegen angriffen. So konnte er seiner Tochter nicht helfen. In Angst floh Magda nach Transia.

In Israel lernte er Charles Xavier kennen, mit dem er dann eine große Freundschaft pflegte. Anschließend kämpfte Max für eine sowjetische Organisation, bei der er unerlaubt Nazis jagte und diese dann an Israel übergab. Als er wieder einen Nazi übergeben wollte, ermordeten westliche Agenten seine damalige Freundin, Isabelle.

Magnus kehrte zurück nach Amerika und wurde lange Zeit ein Mitglied der X-Men. Schließlich tratt Erik aus dem X-Men Team aus und gründete die Bruderschaft der bösen Mutanten. Im Vergleich zu der von Xavier erschaffenen X-Men, schreckte die Bruderschaft vor Gewaltattacken gegen Menschen nicht zurück.

Trivia Bearbeiten