FANDOM


Swordsman
JacquesDuquesne
Eigenschaften
Spitznamen -
Echter Name Jacques Duquesne
Version {{{Version}}}
Spezies Mensch
Geburtsort Unbekannt
Geschlecht Männlich
Größe 1,93 Meter (Ungefähr)
Comics
Erster Auftritt Avengers #19 (1964, August)
Gruppierungen Die Rächer, Legion of the Unliving
Erfinder Stan Lee, Don Heck
Jacques Duquesne, besser bekannt als Swordsman, ist ein Söldner und ehemaliges Mitglied der Rächer.

Fähigkeiten Bearbeiten

Swordsman war wahrscheinlich der beste Schwertkämpfer der Welt. Doch auch ohne Waffen waren seine Kampfkünste nicht zu unterschätzen, obwohl er nur die normale Stärke eines athlethischen Mannes besaß.

Geschichte Bearbeiten

Der kleine Jacques wuchs in Sing-Cong auf, welches damals noch von Franzosen beherrscht wurde. Dort hatte zwar der kleine Junge viele Privilegien, trotzdem half er den dort armen Asiaten aus. Diese nahmen in schließlich in ihre kommunistische Organisation auf, die gegen die Französische Unterdrückung kämpfte. Er bastelte sich ein Kostüm und nannte sich Swordsman. Schon früh musste er jedoch feststellen, dass der Anführer dieser Organisation seinen Vater ermordet hatte und so verließ er Sing-Cong.

Später wurde Jacques Teil einer Zirkusattraktion und demonstrierte seine Künste mit Schwertern, sowie mit Messern oder Dolchen. Es ist nicht bekannt, wie Jacques seine Künste erlernt hatte. Eines Tages traff er einen jungen Clinton Barton im Zirkus und entschied sich dazu, diesen zu trainieren. Zusammen mit Trickshot trainierte Swordsman den jungen Barton, welcher anschließend zu einem der besten Schützen seiner Zeit wurde. Manchmal tratt Barton auch an der Seite von Swordsman in dessen Zirkusnummern auf.

Leider litt Jacques unter großer Spielsucht, weswegen er bald in tiefe Schulden fiel. Irgendwann raubte er den Zahlungsmeister des Zirkusses aus, jedoch fand der kleine Barton das Geld bei Duquesne. Clint flieh vom Swordsman und kletterte ein Seil hoch, um nicht von diesem attackiert werden zu können. Jedoch zerschnitt er das Seil und Clinton fiel auf den harten Boden. Der Swordsman dachte Barton wäre tot und ließ diesen dort liegen. Kurz darauf verließ er den Zirkus.

Seine kriminellen Aktivitäten wurden größer und irgendwann traff er auch auf die Rächer. Er gab sich als Held aus und wollte, dass die Rächer ihn in ihrem Team aufnehmen. Dadurch erhoffte er sich, noch größere Verbrechen begehen zu können und das sogar ohne Nachspiel. Sie lehnten aber ab, da Clinton Barton (Welcher sich nun Hawkeye nannte) Swordsman erkannte und Jacques attackierte wütend Steve Rogers, wurde jedoch von den zahlreichen Rächern umgeben. Der Mandarin teleportierte Swordsman zu sich und zwang diesen, als Doppelagent für ihn zu arbeiten. Mandarin verschickte eine falsche Nachricht an Iron Man und die Rächer nahmen Swordsman bei sich auf. Nach kurzer Zeit verliebte er sich in Scarlet Witch.

Mandarin wollte, dass Swordsman die Rächer in eine Falle lockt. Er installierte vorher eine Bombe und wartete nur noch darauf, dass Swordsman seine Befehle ausführen würde. Aus Angst, dass die Bombe Scarlet verletzten könnte, wollte Jacques die Bombenexplosion aufhalten. Die Rächer sahen Swordsman dabei zu und dachten fälschlicherweise, dass er die Bombe installieren würde. Jacques floh vor ihnen und wurde wieder kriminell. Verzweifelt wollte er wieder Teil der Rächer werden und half ihnen sogar, als sie in Asgard gegen Ares und Enchantress kämpften. Swordsman wurde später von Kang ermordet, als Jacques seine neue Liebe Mantis beschützen wollte.

Trivia Bearbeiten