FANDOM


Red Skull
RedSkulli
Eigenschaften
Spitznamen Roter Schädel, Der Agent der tausend Gesichter
Echter Name Johann Shmidt
Spezies Mensch
Geburtsort Deutschland
Geschlecht Männlich
Größe 1,79 Meter (Ungefähr)
Comics
Erster Auftritt Captain America Comics #7 (1941 Oktober)
Gruppierungen SS, Hydra, THEM
Erfinder Jack Kirby, Joe Simon
Johann Shmidt, besser bekannt als Red Skull, ist ein Führungsmitglied von der Hydra Organisation und Erzfeind von Captain America.

Fähigkeiten Bearbeiten

Red Skull besitzt eine besondere Art von Unsterblichkeit, da sein Verstand den Tod seines Körpers überleben kann und er so in der Lage ist, sich selbst in einen anderen Körper einzupflanzen. Dabei ist der Red Skull immer Klonfähig. Zudem ist Johann ein äußerst guter Scharfschütze und kann sich auch als Fechter ziemlich gut durchsetzen. Shmidt verfügt noch dazu über einen genialen Intellekt.

Geschichte Bearbeiten

Johanns Mutter Martha Shmidt wurde ständig von seinem Vater Herman Shmidt geschlagen und misshandelt. Sie starb bei Johanns Geburt und Herman gab dem kleinen Baby die Schuld an ihrem Tod, weswegen er rasend vor Wut wurde. Um den kleinen Jungen zu beschützen, entführte der damalige Arzt das Baby und brachte ihn in ein Waisenhaus. Am nächsten Tag beging Herman Selbstmord. Im Waisenhaus wuchs er in Einsamkeit auf und floh schließlich als er gerade einmal sieben Jahre alt war. So lebte er lange zeit als Dieb und kam schon oft mit dem Gesetz ins Konflikt.

Bald arbeitete er bei einem jüdischen Schuhmacher, dessen Tochter Esther ihn so nett wie sonst keiner in seinem ganzen Leben behandelte. Er fühlte ein großes Verlangen nach ihr, wurde jedoch abgewiesen. In Wut tötete er Esther und floh schon wieder in eine andere Gegend. Komischerweise verspührte Johann damals eine unglaubliche Spaß am morden, da er das erste mal all den Hass, den er im Laufe der Jahre wegen der ihn nicht akzeptierenden Welt aufbaute, von sich entweichen lassen konnte. Als er irgendwann in einem Hotel Adolf Hitler kennen lernte, war dieser von Johanns Mordlust und Hass beeindruckt. Hitler trainierte den kleinen Jungen selbst und gab ihm eine rote Maske, weswegen er schon früh "Red Skull" (Roter Schädel) genannt wurde.

Anschließend avancierte sich der Junge in einen erfolgreichen Diener von Hitler, jedoch fürchtete selbst dieser Johann nach gewisser Zeit, da Red Skull ein riesiges Maß an Grausamkeit besaß. Er machte auch nie ein Geheimnis daraus, dass er doch vielleicht irgendwann den Führer stürzen und sich selbst zum Herrscher machen würde. Bald brachte Baron Wolfgang Von Strucker die Japanische Organisation Hydra mit nach Deutschland. Johann wurde der Anführer der Organisation und veränderte sie komplett.

In den letzten Tagen des Krieges kämpfte der Red Skull noch einmal gegen Captain America. Dieser besiegte ihn, musste jedoch fliehen, um nicht durch die auf die Stadt fallenden Bomben zu sterben. In dem Bunker vom Red Skull wurde ein experimentelles Gas ausgestoßen, welches Johann für mehrere Jahre Scheintod werden ließ. In den frühen 1950-er Jahren erwachte der Red Skull und schwor Rache.

Trivia Bearbeiten

  • Als ehemaliger Nazi ist der Red Skull bei Mitschurken sehr unbeliebt.
  • Er hat eine Tocher, die einfach nur "Sin" genannt wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.